Maria Ursula Kaiser

Ursula Kaiser war Jungstudentin bei Peter Dettmar am Konservatorium in Köln. Nach dem Abitur wechselte sie zu Prof. Klaus Storck an die Hochschule für Musik und Theater nach Hannover. Weitere Studien führten zu Prof. Gerhard Mantel an die Hochschule für Musik nach Frankfurt am Main. Für zwei Jahre wurde sie Cellistin am Hessischen Staatstheater Wiesbaden.
Heute spielt sie als freiberufliche Musikerin in verschiedenen Orchestern. Neben dem Orchesterspiel entwickelte Ursula Kaiser schon zu Studienzeiten eine große Leidenschaft zur Kammermusik. Zunächst konzentrierte sie sich auf das Duospiel Violoncello – Klavier. In den folgenden Jahren widmete sie sich vermehrt dem Klaviertriospiel. Zahlreiche Konzerte und Konzertreisen führten sie über das deutsche Inland hinaus in die Länder Finnland, Norwegen, Holland, Frankreich, England, Italien, Spanien, Portugal und Südkorea.

Als passionierte Musikpädagogin ist Ursula Kaiser dem Peter-Cornelius-Konservatorium seit 1989 eng verbunden und hat seit dem zahlreiche Schüler erfolgreich zu Preisträgern verschiedener Wettbewerbe gemacht. Sie wirkte bei unterschiedlichen CD-Produktionen und -aufnahmen mit.
Heute spielt sie ein Violoncello des Geigenbauers Martin Diehl aus dem Jahre 1785.

Maria Ursula Kaiser unterrichtet in folgenden Unterrichtsfächern:

Maria Ursula Kaiser unterrichtet in folgenden Studienfächern:

Fachdidaktik
Violoncello