Muriel Korz

Muriel Korz begann schon in jungen Jahren zu musizieren. Im Rahmen der weiterführenden Schule (Frauenlob-Gymnasium Mainz) entschied sie sich dann für eine Bläserklasse, in der sie unter der Leitung von David Schmauch die Trompete für sich entdeckte.
Im Jahr 2008 war sie Preisträgerin bei „SCHOTT fördert musikalisch begabte Kinder – Stipendien für klassische Musik“ und kam durch das Stipendium ans Peter-Cornelius-Konservatorium, wo sie von da an von Ingmar Kreibohm und Stefan Schach im Fach Trompete unterrichtet wurde. Im Zuge ihres musikalischen Werdegangs wurde Muriel Korz mehrfach Preisträgerin in der Kategorie Trompete bei verschiedenen Wettbewerben u.a. bei „Jugend musiziert“ und dem Jugendförderwettbewerb am PCK. Zudem wurde sie mehrfach in das Kammermusikensemble des PCK aufgenommen.
Zum April 2015 nahm sie an der Studienvorbereitenden Ausbildung am PCK teil und begann zum Wintersemester 2015/16 ihr Studium der Musikpädagogik mit den Hauptfächern Trompete bei Prof. Malte Burba, Gesang bei Christian Dahm und dem Nebenfach Klavier bei Claudia Meinardus-Brehm. 2018 legte sie die staatliche Musiklehrerprüfung in den Fächern Trompete und Klavier ab und beendet voraussichtlich 2021 auch das Hauptfach Gesang.
Bisher arbeitete Muriel Korz beim Instrumentenkarussell an der Leibnizschule (2016-2019), bei „Brass for Kids“ sowohl an der Wolfram-von-Eschenbach-Schule (heute Mittelstufenschule Dichterviertel) als auch an der Hebbelschule in Wiesbaden und als Bläserklassencoach am Frauenlob Gymnasium.
Seit 2018 unterrichtet sie das Fach Trompete und die Erwachsenen Bläserklasse am PCK.

Muriel Korz unterrichtet in folgenden Unterrichtsfächern: