Jumu - Regionalwettbewerb wird in den Landeswettbewerb verschoben

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
 liebe Eltern,
 liebe Lehrerinnen und Lehrer,
wir hoffen, Ihr hattet/Sie hatten ein paar erholsame Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr, für das wir Euch/Ihnen alles Gute wünschen!
Heute hat sich der Landesausschuss "Jugend musiziert" Rheinland-Pfalz, in dem auch die Regionalwettbewerbe vertreten sind, erneut zu einer digitalen Sondersitzung getroffen, um darüber zu entscheiden, wie wir mit den neuesten Entwicklungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie umgehen.
Folgende Beschlüsse wurden dabei getroffen, die wir Euch/Ihnen hiermit mitteilen:

    1.    Absage der digitalen Regionalwettbewerbe im Februar

Die digitalen Regionalwettbewerbe im Februar können in der geplanten Form leider nicht durchgeführt werden, da bis Ende Januar kaum Unterricht stattfinden kann und auch ein Treffen für einen gemeinsamen Videodreh für die meisten nicht möglich sein wird.



    2.    Altersgruppen III–VII: Einladung zum digitalen Landeswettbewerb

Alle Teilnehmenden ab Altersgruppe III werden direkt zur Teilnahme am Landeswettbewerb eingeladen, der vom 18. bis 21. März 2021 in digitaler Form (wie ursprünglich für die Regionalwettbewerbe im Februar geplant) stattfinden wird. Die offizielle Einladung mit weiteren Infos dazu folgen spätestens Ende Januar in einer separaten E-Mail durch den Landesausschuss. (Hinweis: Die Deadline für den Upload der Videos ist voraussichtlich der 7. März 2021)

Auch die Altersgruppe II zu diesem Wettbewerb einzuladen, hat sich wegen der hohen Teilnehmerzahlen leider als unmöglich erwiesen.



    3.    Altersgruppen I & II: Ersatzwettbewerb in Planung

Für alle Teilnehmenden der Altersgruppen I und II soll es zu einem späteren Zeitpunkt (wir hoffen, noch vor den Sommerferien) einen Ersatzwettbewerb geben. Der Zeitpunkt und die Form dieses Wettbewerbs sind abhängig vom Pandemiegeschehen, weswegen wir aktuell noch keine konkreten Angaben machen können. Wir bitten hier um Geduld. Weitere Informationen erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt, wahrscheinlich nicht vor den Osterferien.

Die Absage der Regionalwettbewerbe wird Euch/Sie sicher sehr enttäuschen und die Aussicht, nun das Wettbewerbsprogramm bis zum Sommer „warm“ halten zu müssen, viele von Euch/Ihnen womöglich erschrecken. Wir alle wissen aber, dass es sehr hilfreich sein kann, ein eingeübtes Programm für einen gewissen Zeitraum mal beiseite zu legen und einfach neue Stücke in Angriff zu nehmen. Ihr könnt später zusammen mit Eurem Lehrer/Eurer Lehrerin entscheiden, ob Ihr für den Ersatzwettbewerb dann ggfs. ein neues Programm anmelden wollt. Wie und bis wann Ihr ein neues Wettbewerbsprogramm anmelden könnt, teilen wir Euch ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt mit.



Auch für uns Organisatoren (und die zum Regionalwettbewerb eingeladenen Jurorinnen und Juroren) ist die Absage sehr frustrierend. Aber wir wollen weiterhin alles daransetzen, den Wettbewerb im Jahr 2021 durchzuführen, bitten deshalb um Euer/Ihr Verständnis und danken für Eure/Ihre Kooperationsbereitschaft.
Von Rückfragen zum weiteren Verlauf des Wettbewerbs bitten wir vorerst abzusehen, denn wir brauchen nun ein wenig Zeit für die weitere Planung und melden uns rechtzeitig erneut bei Euch/Ihnen.

Viele Grüße
Jens Bastian, Jürgen Peukert und Ina Rudisile

im Namen der Regionalwettbewerb und 
des Landesausschusses "Jugend musiziert" Rheinland-Pfalz