Miha Lončar

Miha Lončar studierte Horn an der Musikakademie Ljubljana und an der Hochschule für Musik Mainz. Künstlerische Impulse erhielt er außerdem von renommierten Musikern wie Frøydis Ree Wekre, Saar Berger, Radovan Vlatkovič, Johannes Hinterholzer, Christian Lampert, Michael Hölzer und Markus Maskuniitty. Seinen Dirigierunterricht erhielt er bei Stefan Grefig und Prof. Johann Mösenbichler.
Sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker ist er Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe.
In der Spielzeit 2019/20 war er im Rahmen des „Jungen Ensembles Philharmonie“ Praktikant im Philharmonischen Staatsorchesters Mainz und hatte in der Spielzeit 2020/21 einen Zeitvertrag beim Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz als stellvertretender Solohornist. Er ist Dozent für Blechbläser beim UniOrchester der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Dirigent der Musikvereinigung Bingen-Gaulsheim und unterrichtet Horn am Peter-Cornelius-Konservatorium der Stadt Mainz.
Seit Wintersemester 2021/22 studiert er an der HFMDK Frankfurt Historische Interpretationspraxis mit dem Hauptfach Naturhorn.

Miha Lončar unterrichtet in folgenden Unterrichtsfächern: