Orff-Klasse

Die Orff-Klasse ist ein Projekt, das sich über die gesamte Grundschulzeit erstreckt und in einer eigens ausgewählten Schulklasse stattfindet. Hierbei gibt es eine enge Zusammenarbeit zwischen der jeweiligen Lehrperson der Grundschule und des Konservatoriums, um einen bestmöglichen Austausch zu garantieren, die die Klasse und die musikalischen Inhalte betreffen. Während in den ersten beiden Schuljahren verstärkt Wert auf das Instrumentalspiel (Orff-Instrumente) gelegt wird, liegt der Fokus in der 3. und 4. Klasse vor allem auf den Bereichen Stimmbildung, Solmisation, Schauspiel und Musiktheater. Neben theoretischen Kenntnissen in klassischer Notation und Rhythmussprache stehen das ganzheitliche Erleben von Musik und die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund. Über die Laufzeit des Projektes lässt sich ein positiver Effekt im sozialen Miteinander, im Klassenzusammenhalt, aber auch im Verhalten der einzelnen Schülerinnen und Schülern beobachten. Durch die intensive Zusammenarbeit werden die Inhalte auch im Schulalltag wiederholt und fließen in Schulfeiern und regelmäßige Aufführungen mit ein.

Für mehr Informationen über dieses und andere Kooperationsprojekte des PCK klicken Sie hier.

 

Folgende Dozentinnen und Dozenten arbeiten im Kooperationsprojekt mit:

Sonja Doniat