Die Querflöte im Unterricht

Sie haben Interesse an Querflöten-Unterricht für sich selbst oder für Ihr Kind, sind sich aber noch nicht ganz sicher, ob dieses Instrument das Richtige für Sie ist? Dann haben wir hier einige grundlegende Informationen für Sie, die wir gern durch eine persönliche fachliche Beratung ergänzen. Nehmen Sie bei Interesse einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf!

Mit dem Unterricht auf der Querflöte kann man beginnen, sobald die körperlichen Voraussetzungen dafür vorhanden sind, das Instrument ohne Ermüdungserscheinungen und ohne Verkrampfung der Arme und Hände längere Zeit zu halten. Ein Unterrichtsbeginn im Grundschulalter ist durchaus normal. Auch ein früherer Beginn kann möglich sein.

Zwar spielen körperliche Eignungsmerkmale wie Lippenform, Zahn- und Kieferbau für das Spiel der Querflöte eine gewisse Rolle, doch sind sie weniger entscheidend als das natürliche Verhältnis des Kindes zum Instrument, wie seine Freude gerade an dessen Ton, wie gutes Gehör und allgemeine Musikalität.

Blockflötenspiel ist weder Vorstufe noch Voraussetzung für das Erlernen der Querflöte. Im Allgemeinen beginnen Kinder entsprechend ihrer Körpergröße mit einer normalen Querflöte oder mit einer Flöte mit gebogenem Kopfstück.

Querflöten gibt es in verschiedener Ausstattung und aus unterschiedli-chen Materialien. Bei der Anschaffung eines Instruments sollte in jedem Fall auf eine gute Ansprache in allen Lagen, eine saubere Intonation und eine zuverlässig deckende Mechanik geachtet werden.

Die Auswahl des passenden Instruments sollte unbedingt gemeinsam mit einer Lehrkraft erfolgen.

Brauchen Sie weitere Informationen? Dann nutzen Sie bitte das persönliche Beratungsangebot unserer Fachkräfte - während der jährlichen “Klangstraße” des Konservatoriums und nach Terminvereinbarung.

 

Querflöte wird unterrichtet von:

Stefan Albrecht

Susanne Gimm

Renate Kehr

Cordula Weil

Katrin Wiens

Hubert Zanoskar

Maximiliane Zeeh