Khyra Antczak

Khyra Antczak wurde in Frankreich geboren. Nach ihrem Studium an dem Konservatorium Nancy, Frankreich (Abschluss im Hauptfach Klavier und Komposition), studierte sie an der Musikhochschule Karlsruhe bei Prof. Kaya Han, (Diplomabschluss Hauptfach Klavier) und an der Musikhochschule Mainz bei Prof. Heinz Zarbock (Masterabschluss, Hauptfach Klavier).
Sie wurde die Preisträgerin (erster Preis) des französischen Wettbewerbs „royaume de la musique“, und des Wettbewerbs Epinal (Frankreich) und nahm während ihres Studiums an zahlreichen Meisterkursen teil (bei u.a. Prof. Gilead Mishory, Prof. Marie Madeleine Petit, und Prof. Haruko Kasama ). Sie bekam ein Stipendiat für «Programa de estimulo a la creacion y desarrollo artistico de Puebla 2013 » ( Porgamm für Kreation und artistische Entwicklung in Puebla, Mexico) und wurde dafür nach Mexico eingeladen, um ihr Projekt durchzuführen (diverse Konzerte). Schon seit ihrem Studium zeigte Khyra Antczak großes Interesse an neuer Musik und nahm an mehreren Kompositions-Klasse Konzerten der Musikhochschule Karlsruhe teil. Sie beschäftigte sich auch mit Stummfilmen (live Musik mit Stummfilmprojektion) und Klangkunst (Hörspielaufnahmen in Zusammenarbeit mit der Filmhochschule Potsdam, Performance in der Rheingoldhalle Mainz, Performance mit Schlagzeug).
2014 tritt Khyra Antczak bei der „Hörprobe“ live im Deutschlandradio Kultur auf (Bartok: Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug). Seit November 2012 unterrichtet sie Klavier am Konservatorium Mainz (PCK) und bereitet ihre Schüler erfolgreich auf Wettbewerbe und Aufnahmeprüfungen vor. Sie leitete in 2016 einen Meisterkurs mit Studenten über das Thema "Lieder von Schumann" am
Konservatorium in Dijon.
Sie konzertiert weiterhin als Solopianistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin.

Khyra Antczak unterrichtet in der Musikschule: