Elementare Musikpraxis mit Kindern zwischen 4 bis 6 Jahren/ Musikalische Früherziehung (MFE)

Die Musikalische Früherziehung (MFE) ist ein zweijähriges Unterrichtsangebot. In der Regel beginnen die Kinder im Alter von 4 Jahren – zwei Jahre vor ihrer Einschulung. Vorher können sie zusammen mit ihren Eltern oder einer Bezugsperson Eltern-Kind-Musikkurse am PCK besuchen. Im Anschluss an die Musikalische Früherziehung besteht die Möglichkeit, einen Aufbaukurs/ Kurs Elementares Musizieren zu belegen, oder in den Instrumental- oder Vokalunterricht einzusteigen.

In der MFE werden musikalische Fähigkeiten und Fertigkeiten geweckt und gefördert, dazu gehören z. B. Grundschlags- und Rhythmusempfinden, melodisches Empfinden, Öffnung für Musik unterschiedlicher Stile und Epochen oder Erfinden und Gestalten von Musikstücken. Ebenfalls wird die allgemeine frühkindliche Entwicklung gefördert, wie soziale Kompetenzen, Motorik und Sprache. Eingebunden in altersentsprechende Rahmenthemen füllen Lieder, Texte, freie und gebundene Bewegung, elementare und traditionelle Instrumente, Musikstücke unterschiedlicher Stile und Formen, rhythmische und melodische Bausteine und Elemente der allgemeinen Musiklehre die Inhalte. Sie werden in den Aktionsbereichen Singen und Sprechen, Bewegen und Tanzen, elementares Instrumentalspiel und Instrumenteninformation, (Musik-)Hören und Visualisierung von Musik (durch Bewegung, Malen, grafische Notation und Einblicke in die traditionelle Notenschrift) vermittelt.

Der Unterricht ermöglicht Kindern ein aktives Musik-Erleben in Gruppen bis zu 12 Kindern.

Er findet wöchentlich statt. Eine Unterrichtseinheit dauert 60 Minuten. Da die Gruppen individuell vom Alter passend zusammengesetzt werden, geben wir hier keine generellen Kurszeiten an.

 

Musikalische Früherziehung wird unterrichtet von:

Franziska Augustin

Paula Dickmann

Sonja Doniat

Katharina Gößling

Katja Weise

Katrin Wiens