Bild  Katja Weise

Katja Weise

Katja Weise studierte Elementare Musikpädagogik (EMP) und Jazzgesang an
der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar. Seit 2003 unterrichtet
sie Eltern-Kind-Musikkurse und Musikalische Früherziehung, leitet
Kinderbands und Rhythmikgruppen an Grund- und Musikschulen, ist
Vocalcoach für Schulbands, gibt Einzelunterricht im Jazz- und
Populargesang und unterstützt Solosängerinnen und -sänger bei
Bandproben, Auftritten und Wettbewerben.

Mehrere Bundespreisträgerinnen sind unter ihrer Anleitung aus dem
Wettbewerb „Jugend Musiziert“ in der Kategorie „Pop Gesang“ seit 2010
hervorgegangen. Einige ehemalige Gesangsschülerinnen sind mittlerweile
selbst professionelle Sängerinnen (u.a. Julianna Townsend) oder haben
einen der begehrten Studienplätze an einer Musikhochschule erhalten.

Seit April 2013 ist sie Lehrerin für EMP und Jazz/ Rock/ Pop Gesang am
Peter-Cornelius-Konservatorium. In der Studienabteilung des PCK leitet
Katja Weise den Studiengang EMP und unterrichtet die Fächer
Künstlerisch-Pädagogische Praxis EMP, Fachdidaktik EMP, Stimme und
Improvisation, Bewegung und Tanz, Unterrichtspraxis und coacht
musikpädagogische Projekte der Studierenden. Regelmäßig führt sie zudem
Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher aus Kindertagesstätten
durch. Seit 2018 gehört sie zum Sprecher*Innenteam des Arbeitskreises
Elementare Musikpädagogik (AEMP).


Im Zuge neuer Formen der Musikvermittlung hat sie sich seit 2020
verstärkt mit Digitalen Medien im Musikunterrichtet beschäftigt. Sie
wurde Preisträgerin des Wettbewerbs „Zwischen Präsenz und Distanz - Neue
Wege  des Musikunterrichts“ des Bundesverbands Musikunterricht e.V., LV
Rheinland-Pfalz (BMU).

Neben ihrer musikpädagogischen Tätigkeit singt sie selbst in
verschiedenen Bandformationen.

Katja Weise unterrichtet in folgenden Studienfächern:

Bewegung und Tanz
Fachdidaktik EMP
SVA Jazz-Gesang